Dienstag, 21. August 2012

Erschüttert auf den Spuren von Willy Brandt

Heute auf den Spuren des Aufstandes der Juden im Warschauer Ghetto und der Warschauer Widerstandskämpfer gegen die deutschen Nazis. Es sind nicht so sehr die Denkmäler, sondern die Bilder im Kopf nach Lektüre diverser Berichte, die mir weiche Kniee machen.

Eine Mädchenklasse am Ehrenmal der Helden des Ghettos. Einige haben Gedichte vorbereitet, fünf Mädels tragen ein Lied vor und andere haben einen großen Judenstern mit Familienfotos gebastelt. Der Kontrast diese lebensfrohe Jugend an der Gedenkstätte des absoluten Grauens zu sehen geht mir unter die Haut.










Auf der Rückseite diskutiert eine Gruppe vor dem Bild des Marsches in die Vernichtungslager.
Das Museum zur Gedenkstätte ist eine große Baustelle.


In kurzer Entfernung, unscheinbar auf einer Wiese, der Willy Brandt Platz.
Danke Willy, du hast mir sehr geholfen.


Denkmal des Warschauer Aufstandes 1944


Befehl von Heinrich Himmler zum Aufstand der Warschauer Widerstandskämpfer: Alle Polen in Warschau, ohne Rücksicht auf Alter und Geschlecht, sind zu erschießen. "Warschau ist dem Erdboden gleichzumachen, um Europa zu zeigen, was es bedeutet, einen Aufstand gegen die Deutschen zu unternehmen."














Kommentare:


  1. ENTSCHEIDEN SIE sich bitte vom welchen Aufstand wollen sie Schreiben.

    WArschauer Aufstand 1.8.1944 bis 2 .10.1944 war das militärische Aufstand Polnische Heimat Armee
    Diese Armee egziestiert im ganzem Polen in konspiration, als KampfArmee von Untergrund Regierung ganze zeit lebendig in Polen im Untergrund - im kospiration. Das waren alle Delegaturen polnische regirung im Exil /London/
    In der Heimatarmee waren Berufssoldaten und reguliere Trupen. In Partisanen Art haben gekämpft nur Sabotage - Diversion Trupen.
    Nach der kapitulation 2 october - Aufstendische mit Rechte der Kombattanten - Genver Konvention
    sind zur kriegsgefanfenschaft geraten........
    (..........) Große Thema.......

    AntwortenLöschen
  2. DAS WAREN zwei Ganz Andere Aufstände.

    Mein Kommentar ist verschwunden .! WARUM!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frau Wojcik,
    vielen Dank für den Kommentar. Ich war einen Tag später auch im
    "Muzeum Powstania Warszawskiego", dem Warschauer Widerstand Museum. Sie sprechen da schon einen Punkt an, vor meiner Warschaureise war mir der Unterschied zwischen den beiden Aufständen nicht mehr präsent. http://bylda.blogspot.de/2012/08/idylle-und-barbarei.html

    Da ich kein polnisch spreche, kann ich Ihren Blog http://halina-wojcik.blogspot.de/ leider nicht lesen, aber die Bilder sind sehr interessant.
    Herzliche Grüße aus Mainz, Reihard Sczech

    AntwortenLöschen